Pulverbeschichten mit Stickstoff

POLIFLUID

Temperaturkontrollierte, ionisierte und mit Stickstoff angereicherte Luft, ermöglicht eine höhere Übertragungseffizienz beim Pulverbeschichten. Durch das Zusammenspiel dieser drei Faktoren wird dem Pulver ermöglicht, seine elektrische Ladung länger aufrecht zu erhalten. Somit wird mehr Pulver appliziert und die Übertragungseffizienz deutlich verbessert. 

Das Ergebnis ist eine homogenere Verteilung des Pulvers. Temperaturkontrollierter Stickstoff hat außerdem auch den Vorteil, dass er zur Reduzierung des Faraday’schen Käfigs beiträgt. Denn durch die verbesserte elektrostatische Aufladung, kann Pulver in Ecken und Profilen gleichmäßiger aufgetragen werden. Außerdem trägt Stickstoff zur Reduzierung des Orangenhauteffekt bei. 

 

VORTEILE

  • Besserer Auftrag in Kanten & Profilen, weniger Pulver im Zyklon 

  • Homogenere Schichtdickenverteilung 

  • Ganzjährig gleichbleibende Bedingungen zum Pulverbeschichten 

  • Verringerung des Faraday-Effekts 

  • Verbesserte Kontrolle der elektrostatischen Aufladung 

  • Konstante Feuchtigkeitswerte, da Stickstoff keine Feuchtigkeit trägt 

  • Reduzierung von Overspray 

LIEFERUMFANG

POLIFLUID wird individuell an Ihren Bedarf angepasst, um möglichst effizeint und wirtschaftlich arbeiten zu können.

 

Beratungstermin vereinbaren

TECHNISCHE DATEN

Anwendung:Pulverbeschichtung
Eingangsdruck:8,5 Bar
Ionisierung:+ / -
Hersteller :EUROSIDER

 Infomaterial zu Pulverbeschichten mit Stickstoff

Zubehör und VerschleißteileWeitere Artikel zu Pulverbeschichten mit Stickstoff

Diese Produkte könnten Sie interessieren


CLOSE